Glossar

Die Partnerrente entspricht der Witwen-/Witwerrente und wird nach Maßgabe der Satzung an nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz verpartnerte Hinterbliebene des Mitglieds ausbezahlt.
siehe: Hinterbliebenenversorgung
Performance ist eine Messgröße zur Erfolgsbeurteilung von Kapitalanlagen. Sie errechnet sich als Quotient aus der Summe des Nettoergebnisses der Kapitalanlage und stiller Reserven und dem arithmetischen Mittel der Kapitalanlagen.
Periodentafeln unterscheiden bei den biometrischen Werten nur nach Alter und nicht nach Geburtsjahrgang, z. B. Lebenserwartung eines 60-Jährigen: 84 Jahre.
siehe: Generationentafel
Eine Mitgliedschaft entsteht kraft Gesetzes, sobald ein versorgungsberechtigter Mitarbeiter beschäftigt wird (z. B. Landkreise, Verwaltungsgemeinschaften, Kommunen unter 100000 Einwohner).
Die BVK Zusatzversorgung bietet seit dem Jahr 2002 für die Beschäftigten ihrer Mitglieder eine freiwillige Versicherung an, mit der die Beschäftigten ihre Betriebsrente der Zusatzversorgung weiter aufstocken können um spätere Versorgungslücken zu vermeiden. Die freiwillige Versicherung hat seit ihrem Start den Produktnamen „PlusPunktRente“. Die PlusPunktRente gibt es als: • PlusPunktRente mit Riester-Förderung (V 2) • PlusPunktRente ohne staatliche Förderung (V3) • PlusPunktRente als Entgeltumwandlung (V4) • PlusPunktRente als freiwillige Arbeitgeber- Höherversicherung (V5).
Private Equity als eigene Anlageklasse bedeutet Finanzierung nicht börsennotierter Unternehmen mit Eigenkapital. Nach der Definition der European Venture Capital and Private Equity Association (EVCA) ist Private Equity der Oberbegriff, der den gesamten Markt für privates Beteiligungskapital umfasst (Unterteilung in Venture Capital, klassische Beteiligungsfinanzierung (Buyouts) und mezzanine Finanzierungen). Geldgeber sind institutionelle Investoren sowie Privatleute. Sie beteiligen sich entweder direkt an Unternehmen oder stellen ihr Geld Fonds zur Verfügung, die es dann in Firmenanteile investieren. Die Rendite wird über die Wertsteigerung der Beteiligungen erzielt.a